Hüttendienstregelung

DruckversionPDF-Version

Jedes Mitglied darf einmal in der Saison Hüttendienst leisten.

Die folgenden Regeln für den Hüttendienst sind zu beachten:

  • Der Hüttendienst wird von allen Mitgliedern der Abteilung (Ausnahme: Schüler und Jugendliche) gemeinschaftlich im Turnus übernommen.
  • An den Wochentagen von Montag bis Donnerstag übernehmen ab 18:00 Uhr bis zur Dunkelheit die jeweiligen Trainingsteilnehmer den Hüttendienst. Der Hüttendienst an Freitagen (ab 18Uhr),  Samstagen und Sonn- und Feiertagen (ab 15:00 Uhr) bis zur Dunkelheit wird jeweils von mindestens zwei Mitgliedern übernommen. Ausnahmeregelungen bei Medenspielen, Turnieren oder sonstigen Veranstaltungen werden getrennt vereinbart.
  • Der Hüttendienst wird für Tage Freitag, Samstag, Sonntag und die Feiertag festgelegt. Der Hüttendienstplan wird durch Rundschreiben oder Aushang im Internet bekannt gegeben und in der Tennishütte ausgehängt. Wer verhindert ist, bemüht sich selbst um Tausch.
  • Der Hüttendienst gibt an Mitglieder und deren Gäste gegen Unkostenerstattung Getränke aus. Die Beschaffung der Getränke wird zentral vorgenommen.  Für die Sauberkeit von Geschirr und Kücheneinrichtung ist der Hüttendienst verantwortlich.
    Die wöchentliche Reinigung der Tennishütte wird einer von der Abteilung bezahlten Kraft übertragen.
    Die Bestellung der Getränke usw. wird von Christiane Deutsch Tel 1273 vorgenommen.
  • Die aufeinander folgenden Hüttendienste vereinbaren unter sich die Übergabe von Schlüssel und Getränkebestand, telefonisch oder treffen sich um 18.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr an der Hütte.
    Bei Antritt des Hüttendienstes ist der Kassenbestand und der Getränkebestand mit dem Vorgänger gemeinsam zu überprüfen.
  • Der Hüttendienst trägt die Verantwortung für die Tennishütte und die dazugehörige Terrasse bis zur ordnungsgemäßen Übergabe. Es wird erwartet, dass die Mitglieder den Hüttendienst bei der Erfüllung seiner Aufgaben unterstützen und im Zweifelsfalle seinen Anweisungen folgen.
  • Der Hüttendienst ist für die ordnungsgemäße Nutzung der Hütte, für die Bewirtung, für die Sauberkeit der Küche, für den Getränkebestand, für die Kasse und für das Führen der Kassen/Bestandsliste verantwortlich.
  • Beim Verkauf von Gastschildern sind Name des Mitgliedes und der Spieltag in die Bestandsliste einzutragen. Auf das Gastschild ist eine Wertmarke mit dem eingetragenem Spieldatum aufzukleben. Nach Ablauf der Spielzeit ist das Gastschild durch das mitspielende Vereinsmitglied beim Hüttendienst abzugeben oder in den Briefkasten an der Hütte einzuwerfen.

 

Tags: